Mietgärten und Corona - die wichtigsten Antworten

Wider die Unsicherheit...

Liebe Leute, wir hoffen, euch und euren Familien geht es gut. Uns alle haben die Entwicklungen der vergangenen Tage und Wochen in ihrer Intensität und Tragweite erstaunt und überrollt. In fast allen Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens ist Verunsicherung ein alltäglicher Begleiter geworden. Zu Auswirkungen der Situation auf unsere Mietgarten-Saison haben wir deshalb hier die wichtigsten Fragen und Antworten für euch…

 

Das Interesse an unseren Bio-Gemüsegärten zum Mieten verstärkt sich derzeit sprunghaft. Da viele Menschen sich in der aktuellen Lage Gedanken über ihre Versorgung machen, liegt es offenbar nahe, sich mit Formen der Selbstversorgung und damit auch unseren Mietgärten zu beschäftigen. Vier wesentliche Fragen werden uns dabei momentan immer wieder gestellt. Da wir nicht auch noch einen Beitrag zur allgemeinen Verunsicherung leisten wollen, sondern euch lieber proaktiv und transparent.

 

Wird die Ackerhelden-Saison 2020 stattfinden?

Wir sind absolut zuversichtlich, dass auch 2020 in unseren Bio-Gemüsegärten geackert werden kann. Lediglich den Start der Saison haben wir aus Gründen der Planungssicherheit von der ersten in die zweite Maihälfte verschoben. Die Vorbereitungen für diesen Termin sind bei uns und unseren Partnern bereits im Gange, und wir gehen nicht davon aus, dass weitere Verschiebungen oder gar eine Absage unserer Mietgarten-Saison notwendig werden.

 

Was passiert, wenn zum Saisonstart noch Ausgangsbeschränkungen und/oder Versammlungsverbote gelten?

Die Juristen, mit denen wir gesprochen haben, vertreten die Auffassung, dass unsere Mietgärten nicht von Ausgangsbeschränkungen betroffen wären, da sie der Lebensmittelversorgung dienen. Eine rechtsverbindliche Auskunft können und dürfen wir dazu natürlich derzeit nicht geben. Für das Szenario etwaiger Versammlungsverbote haben wir bereits verschiedene Lösungen erarbeitet, die einen Saisonstart unabhängig davon ermöglichen.

 

Sollten während der Saison noch Abstandsregelungen gelten, lassen sich diese auf der Anlage einhalten?

Ja, selbst im Fall, dass auch während der laufenden Saison noch besondere Regeln gelten, wie z.B. einen Abstand von 1,5 oder auch 2 Meter zu anderen Personen einzuhalten, lässt sich das auf unseren Mietgarten-Anlagen problemlos umsetzen. Die eigene Parzelle hat eine Größe von 2 x 20 Metern, und auch auf Wegen und Gemeinschaftsflächen gibt es ausreichend Platz, um sich den Vorgaben und der Vernunft entsprechend aus dem Weg zu gehen.

 

Bekomme ich mein Geld zurück, wenn die Saison doch ausfällt?

Klares Ja, das ist selbstverständlich. Keine Ackerhelden-Saison bedeutet kein knackfrisches Biogemüse vom eigenen Acker bedeutet Geld-zurück-Garantie für Dich. In dem Fall dann aber bitte ab damit in den Sparstrumpf für nächstes Jahr! ;-)

 

Wir freuen uns, wenn ihr 2020 mit uns gärtnert und mit frischem Biogemüse in die Selbstversorgung startet.

 

Wirklich wichtig ist aber nur dies: Bleibt gesund, passt auf eure Lieben auf und haltet zusammen!

 

Von Herzen alles Gute,

 

euer Ackerhelden-Team